Jannis Selbach bester deutscher Fechter bei "Säbel Total" in Bochum

Jannis Selbach, Katharina Bergsma, Florian Gießen und Annegret HamannBeim diesjährigen Säbel Total in Bochum schaffte Jannis Selbach als einziger deutscher Fechter den Sprung ins Halbfinale. Seine Vereinskameraden Florian Gießen  und Frank Gaca waren schon vor dem Finale der letzten 8 Fechter auf den Plätzen 11 und 10 ausgeschieden.

Im Halbfinale bekam es der Sport- und Biologiestudent mit dem holländischen Fechter Thomas Berg zu tun. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang es dem Hasper dennoch, sich mit 15:10 ungefährdet  zu behaupten. Im Finale stand ihm dann der Fechter Jan Hoschna, Mitglied der tschechischen Nationalmannschaft, gegenüber. Hier musste sich Jannis Selbach, auch dank einiger Fehlentscheidungen des holländischen Kampfrichters, dann 15:11 geschlagen geben. Trotzdem war er am Ende sehr zufrieden mit seiner Leistung als bester deutscher Fechter bei diesem Turnier.

Weiterlesen

3 Westfalenmeister, 1 Vize-Westfalenmeister in Münster

v.l.n.r.: Frank Gaca, Annegret Hamann, Lisa Bergsma, Olaf GrütznerBei den Offenen Westfälischen Meisterschaften der Senioren in Münster dominierten die Säbelfechter vom Hasper Fecht Club die Wettbewerbe. Von den sieben Säbelwettbewerben gingen 3 Westfalenmeister und ein Vize-Westfalenmeister zum Hasper FC.

Annegret Hamann gewann, nach dem dritten Platz bei der Europameisterschaft, auch den Titel des Westfalenmeisters im Damensäbel der AK III. Lisa Bergsma, für Holland startend, tat es ihrer Clubkameradin gleich und gewann in der AK II bei den Damen den Titel.

Weiterlesen

Annegret Hamann für Weltmeisterschaft in Poreč (Kroatien) nominiert

Annegret Hamann (2. von rechts)Im deutschen Team für die 11. Einzeleuropameisterschaft der Senioren vom 2. bis 5. Juni 2011 im französischen Henin-Beaumont starteten Gereon Hessman im Degen und Annegret Hamann beim Damensäbel. Als dritter Teilnehmer von den Fechtern aus Haspe startete Lisa Bergsma für den holländischen Fechtverband. Intensiv vorbereitet, durch einen Vergleichskampf mit dem englischen Nationalteam in der nordenglischen Universitätsstadt Durham und speziellen Trainingseinheiten, geleitet vom Trainer Olaf Grützner, waren die Voraussetzungen gut.

Gereon Hessmann konnte in der Vorrunde von sechs Gefechten drei Gefechte klar für sich entscheiden. Zweimal Pech hatte er mit seinen französischen Gegnern, da die Gefechte beim Stand von 4:4 an diese gingen. Für die anschließende Direktausscheidung bedeutete dies eine Platzierung im Mittelfeld. Hier wurde er auch wieder von einem französischen Fechter gestoppt und verpasste damit sein Ziel unter die 16 besten europäischen Fechter zu kommen.

Weiterlesen

Brandschutztag im Westen: Feuerwehr zum Anfassen!

Pressemitteilung der Feuerwehr Hagen, Einheit Haspe

Freiwillige Feuerwehr Haspe, Tücking und WehringhausenWie funktioniert die Rettung aus einem verunfallten PKW? Was ist ein Zieh-Fix, und wie verhalte ich mich richtig, wenn's zuhause brennt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt's beim Brandschutztag am Samstag, dem 28. Mai an der Tückingstraße 2z!

Zum zweiten Mal findet im neuen Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehren Haspe, Tücking und Wehringhausen ab 13:00 Uhr ein „Tag der geöffneten Tore statt". Große und kleine Hagener Bürgerinnen und Bürger haben dann wieder Gelegenheit, in Ruhe einen Blick hinter die Kulissen ihrer Feuerwehr zu werfen. Im Rahmen einer großen Fahrzeugausstellung können sie sich mit der Drehleiter in Schwindel erregende Höhen fahren lassen. Wer lieber auf dem Boden bleiben möchte, schaut sich den Rettungswagen oder die Großfahrzeuge an, die vor dem „HaTüWe" (so nennen die Feuerwehrleute ihre moderne Unterkunft) präsentiert werden. Natürlich gibt es auch Rundgänge durch das Gebäude sowie heiße Vorführungen am Brandsimulator.

Weiterlesen

Albrecht Dürer Gymnasium erneut Landesmeister im Florett

Hinten v.l.n.r.: Paula Purps, Maarten Purps, Alisa Fabrice, Roni Memis, Valerie Frabrice, Trainer Jannis Selbach, vorne kniend v.l.n.r.: Juliane Schaaf, Jan GacaBei den Landesmeisterschaften der Schulen kamen die Sieger der Regierungsbezirksmeisterschaften im Fechten aus Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster in Solingen zusammen. Für den Regierungsbezirk Arnsberg stellte das Albrecht-Dürer-Gymnasium gleich zwei Mannschaften: Eine Damenflorettmannschaft mit den Fechterinnen Valerie Fabrice, Paula Purps, Juliane Schaaf und eine gemischte Florettmannschaft mit den Fechtern Alisa Fabrice, Jan Gaca, Roni Memis und Maarten Purps.

Weiterlesen

Ehrung für Ruth Michels auf dem Westfälischen Fechtertag

Gertrud Peters (li.) und Ruth Michels (re.)Ruth Michels wurde auf dem Westfälischen Fechtertag, von der Präsidentin des Fechterbundes Gertrud Peters, für Verdienste um den Fechtsport in Hagen mit der Ehrennadel des Westfälischen Fechterbundes in Bronze ausgezeichnet. Zusammen mit Heino Goldschmidt hat sie 1997 den Hasper Fecht-Club 1932/97 e.V. gegründet und diesem bis 2010 als Vizepräsidentin vorgestanden.

Seit Mitte der 80er Jahre - damals noch mit der Fechtabteilung des Hasper-SV, in der Sie ebenfalls aktiv war - hat Sie eine Kooperation mit der Gesamtschule Haspe aufgebaut und eine Fecht-AG im außerschulischen Sportunterricht angeregt.

Beim Hasper Fecht-Club ist Ruth Michels bis heute noch als Übungsleiterin tätig und für die Ausbildung der jüngsten Fechter mit zuständig.

Albrecht-Dürer-Gymnasium und Hildegardis-Schule dominieren die Schulmeisterschaften im Florett

Drei Hagener Mannschaften, drei Medaillen

Schulmeisterschaften im FlorettZwei Hagener Schulen, drei Florett-Mannschaften – und gleich alle drei standen bei den Schulmeisterschaften im Fechten des Regierungsbezirkes Arnsberg auf dem Podest. Die Florett-Musketiere des Albrecht-Dürer-Gymnasiums, betreut von Stefan Sawlanski und Jannis Selbach, sicherten sich gleich zwei Goldmedaillen:

In der Altersklasse 1997-98 standen Paula Purps, Valerie Fabrice und Juliane Schaaf ganz oben auf dem Treppchen.

Weiterlesen

"Schneeballschlacht" in Recklinghausen

Schneeballschlacht RecklinghausenDass Fechten die Generationen verbinden kann und der Fechtsport für jedes Alter geeignet ist, zeigten die Fechter vom Hasper FC auf unterschiedlichen Turnieren. Immerhin liegt über ein halbes Jahrhundert zwischen dem jüngsten und ältesten Starter bei der Schneeballschlacht in Recklinghausen. Dieses Turnier ist für die Schüler die erste Etappe in der „Tour de Ruhr“. Die Tour beinhaltet mehrere Turnier und am Ende der Serie wird ein Gesamtsieger gekürt.

Fiona Köhler kam in die Finalrunde und belegte dort den siebten Platz. Für Alisa Fabrice sieht es so aus, als ob sie die Tour zum dritten Mal in Folge gewinnen könnte. Souverän belegte Sie im Damenflorett Jahrgang 1999 den ersten Platz.

Laura Hönig startete beim internationalen Sparkassen-Cup in Moers. Als Ranglistenturnier des deutschen Fechterbundes war dieses Turnier mit 148 Teilnehmern stark besetzt. Laura vergab leider zwei große Siegchancen in der Vorrunde und schied in der Vorrunde aus.

Weiterlesen

Gereon Hessmann holt Platz fünf in Lüdenscheid

Insgesamt drei Hagener unter den besten acht Fechtern

Tobias Gayk (links) freut sich über Platz eins in LüdenscheidEinen Auftakt nach Maß legte der Hasper Degenfechter Gereon Hessmann beim diesjährigen Pokal der Sparkasse Lüdenscheid hin. In dem mit 36 Startern stärksten Teilnehmerfeld belegte er Platz fünf. Mit Turniersieger Tobias Gayk und Max Herrmann (beide Bayer Leverkusen) befanden zwei weitere Fechter aus Hagen auf den vorderen Plätzen.

Mit sehr gutem Ergebnis startete der Hasper Degenfechter Gereon Hessmann in das neue Jahr. Danach sah es in der Vorrunde noch nicht aus. Hessmann gewann nur zwei seiner fünf Gefechte und qualifizierte sich an Platz 24 für die Hauptrunde.

Hier setzte er sich mit 15:9 gegen Philipp Gorray aus Duisburg durch. Im Achtelfinale bewies Hessmann bei seinem Sieg über Christian Stephan neben seinem Können auf der Kampfbahn auch Nervenstärke. Immer wieder konterte er die Aufholjagd seines Gegners und behielt letztlich mit 15:13 die Oberhand in dem knappen Gefecht.

Weiterlesen

Petra Selbach 3. der Herdecker Laufserie

Frank Gaca und Petra Selbach beim Nikolauslauf 2010 (Foto: Ruderclub Westfalen Herdecke e.V.)Petra Selbach, Fechterin des Hasper Fecht Club, hält sich auch außerhalb des regulären Trainings durch Laufen fit. Dazu gehört auch die erfolgreiche Teilnahme an Lauf-Wettkämpfen über Langstrecken.

IMichael Maass beim Nikolauslauf 2010 (Foto: Ruderclub Westfalen Herdecke e.V.)n diesem Jahr können wir stolz berichten, dass Petra in Ihrer Altersklasse Platz 3 der Herdecker Laufserie erkämpft hat. Dank ausdauernden Trainings mit Frank und Michael und der harten Schule zahlreicher Wettkämpfe - unter anderem dem Rothaarsteig Halbmarathon - kann sie sich im Januar 2011 bei der Siegerehrung mit aufs Treppchen stellen.

Wir gratulieren!

Frank Gaca und Michael Maass nahmen ebenfalls an allen Läufen der Herdecker Laufserie teil. Michael wurde immerhin 6. seiner Altersklasse.

Weiterlesen

Britta Heidemann ehrt Fechter des Albrecht-Dürer-Gymnasiums

v.l.n.r.: Alisa Fabrice, Juliane Schaaf, Britta Heidemann, Maarten Purps, Olaf GrütznerIm Rahmen der Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ waren auch die jungen Hagener Fechter Alisa Fabrice, Maarten Purps (beide Hasper Fecht Club) und Juliane Schaaf (TSV Hagen 1860) in der Landeshauptstadt zu Gast.

Als Mitglieder der Fecht-Schulmannschaft des Albrecht Dürer Gymnasiums hatten Sie die Landesmeisterschaften von NRW in Solingen im März 2010 gewonnen. Zur Auszeichnung für diesen Erfolg waren sie nun vom Kultusministerium Düsseldorf eingeladen worden.

Ebenfalls eingeladen waren die Betreuer Stefan Sawlanski vom Albrecht Dürer Gymnasium, Dr. Kux als Schulleitung des Gymnasiums und Olaf Grützner vom Hasper Fecht Club. Die beiden Erstgenannten konnten leider aus terminlichen Gründen nicht an der Veranstaltung teilnehmen, und so begleitete Olaf Grützner die Mannschaft allein ins Capitol Theater Düsseldorf.

Weiterlesen

Fiona Köhler Dritte beim Bagno-Cup in Burgsteinfurt

Beim Bagno-Cup 2010 v.l.n.r.: Robin Hegemann, Valerie Fabrice, Fiona Köhler, Alisa Fabrice, Etienne Michels und Jan Gaca. Ebenfalls in der Mannschaft, aber nicht im Bild gezeigt, sind Paula und Maarten Purps.Der Bagno-Cup in Burgsteinfurt ist eines von vier Qualifikationsturnieren in Westfalen für die deutsche Meisterschaft der B-Jugend und auch als internationales Turnier ausgeschrieben. Damit ist es ein Pflichtturnier für die westfälische B-Jugend. Auch die Fechter des Hasper FC reisten nach Burgsteinfurt auf der Jagd nach Punkten für die westfälischen Ranglisten.

Im Damenflorett musste Paula Purps sich mit Gegnerinnen aus ganz Nordrhein-Westfalen messen und dies gelang ihr auch: Mit Siegen über Fechterinnen aus Moers, Hamm und Bielefeld gelangte sie ins Finale der letzten acht Fechterinnen. Im Viertelfinale verlor sie dann gegen Brinja Möller aus Dortmund und kam auf den fünften Platz. Damit kletterte sie auf Platz vier der westfälischen B-Jugend Damenflorettrangliste und auf einen Starterplatz für die deutschen Meisterschaften.

Weiterlesen

Hasper FC gewinnt den Schwebebahnpokal der Stadt Wuppertal

1. Platz beim Wuppertaler Schwebebahnpokal 2010, Hinten v.l.n.r.: Olaf Grützner, Robin Hegemann, Hannah Heßmann, Laura Hönig, Maarten Purps, Valerie Fabrice, Alisa Fabrice, Paula Purps, Etienne Michels, Ruth Michels, vorne kniend: Fiona Köhler, Jan GacaEine geschlossene und überzeugende Mannschaftsleistung zeigten die Fechter des Hasper FC beim Schwebebahnpokal der Stadt Wuppertal in Küllenhahn. Die Punkte bekommen die Teilnehmer dieses Turniers bei den Einzelwettbewerben beim Erreichen der Endrunde, die aus 8 Teilnehmern besteht. Gewertet wird die Gesamt-Punktzahl der Mannschaft.

Unter den teilnehmenden 57 Vereinen waren auch die Olympiastützpunkte Bonn, Tauberbischofsheim und Leverkusen. Für den Hasper Fecht Club gingen in der Altersklasse der Schüler (Jg. 2001 bis Jg. 1999) die Fechter Fiona Köhler, Hannah Heßmann, Alisa Fabrice, Maarten Purps und Jan Gaca an den Start. In der B-Jugend (Jg. 1998 bis 1997) starteten Valerie Fabrice, Paula Purps, Etienne Michels und Robin Hegemann. In der A-Jugend (Jg. 1996 bis Jg.1994) musste sich Laura Hönig alleine der Konkurrenz stellen. Bei den Aktiven und Senioren (ab Jg. 1990 und älter) griffen dann Markus Truskawa, Olaf Grützner, Gereon Heßmann und Georg Hackstein zu den Waffen.

Weiterlesen

Kämpfen, siegen, unterliegen, ausdrucksstark sterben und den König beschützen

Theaterfechten in TecklenburgUnter diesem hehren Motto fand ein Lehrgang im Theaterfechten in den Resten der Tecklenburg und auf deren Freilichtbühne statt. Für den  Hasper Fecht Club nahmen an diesem interessanten Lehrgang Hannah Heßmann und Jan Gaca teil.

Am Freitagabend wurde erlernt, wer bei einer Ohrfeige auf der Bühne für das Geräusch zuständig ist, wie man schlägt ohne den Schauspielkollegen zu verletzen, und wie der Partner effektvoll an den Haaren über die Bühne zu ziehen ist. Dies lockerte die Stimmung bei den jugendlichen Teilnehmern und machte auch einen Riesenspaß. Fachkundig wurde dies von Lothar und Erik Schwarzer vom Friesenkampf Fecht-Club d'Artagnan Bochum e.V. vermittelt.

Weiterlesen

Erster Platz für Etienne Michels beim Michaelisturnier in Gütersloh

Michaelisturnier Gütersloh (Foto: Ralf Köhler)Beim traditionellen Michaelisturnier in Gütersloh durfte der Hasper Fecht Club nicht fehlen. Kurz nach den Ferien angesetzt konnten nur Fiona Köhler und Etienne Michels an diesem Turnier teilnehmen. Zusammen mit Trainer Olaf Grützner reisten die jungen Fechter in aller Frühe zum Sportzentrum Ost in Gütersloh. Dort erwiesen sich beide als ausgeschlafen und konnten die Erwartungen ihres Trainers voll erfüllen.

Fiona Köhler, die in den letzten Turnieren neben einer aufsteigenden Form auch immer eine Platzierung in der Finalrunde erreichte, setzte diesen Trend fort. In der Vergangenheit hatte Sie öfter das Pech gehabt, eine gute fechterische Leistung zu zeigen - um dann am Ende mit nur "Blech" dazustehen. Seit den letzten drei Turnieren ist auch dieser Schönheitsfehler überwunden und Fiona ergänzte Ihre Sammlung um eine weitere Medaille: Am Ende musste Sie sich nur einer Fechterin aus dem Burgsteinfurt beugen und belegte den zweiten Platz.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...