Sieg für Katharina Heinig beim Graf Engelbert Turnier

Katharina Heinig (rechts) siegt beim Graf Engelbert Turnier in BochumNach drei Jahren stellt der Hasper-Fecht-Club wieder eine Siegerin in der Ruhr-Tour (Turniere in  Wattenscheid, Recklinghausen und Bochum) des Westfälischen-Fechter-Bundes im Damenflorett. Katharina Heinig konnte mit einem Sieg beim Graf Engelbert Turnier in Bochum die begehrte Trophäe wieder nach Hagen holen und tritt in die Fußstapfen der dreimaligen Pokalgewinnerin Alisa Fabrice.

Isabell Reisewitz überzeugte im Jahrgang 2003 und konnte verdient die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Zu der zweitplatzierten Celine Pachmann aus Moers bestand die Differenz aus nur einen Treffer. Ruhr-Tour Gewinnerin in dieser Altersklasse wurde die Quernheimerin Kathrin Braune.

Pech hatte Jakob Haller im Herrenflorett bei der B-Jugend. In seinem dritten Gefecht musste er verletzt aufgeben. Glück im Unglück hatte er dennoch, da er trotzdem die Qualifizierung für die deutsche Meisterschaft in Moers schaffte und dort den Westfälischen Fechter Bund vertreten wird.

Zufrieden war auch Yannick Mendes Palmer. Nach längerer Abwesenheit schaffte er es sich sicher für die Zwischenrunde zu qualifizieren. Dort verpasste er aber die Qualifikation für das Finale und kam auf den 10. Platz.